Fastenwoche - Tag 1

Entgegen dem Sprichwort ist nicht jeder Anfang schwer. Ganz im Gegenteil! Der erste Fastentag war im Nu vorbei. Ich f├╝hle mich energiegeladen und noch fehlt mir nichts ­čśÇ.

Es gab gesunde Mahlzeiten, etwas Bewegung (1 h Yoga) und eine Entspannungseinheit (15 min Atem├╝bungen). Das wichtigste am ersten Fastentag war aber, den K├╝hlschrank f├╝llen. Auf der Einkaufsliste standen viel Obst (Grapefruit, Orangen, Bananen, ├äpfel, Kiwis) und viel Gem├╝se (Salat, Gurken, Zucchini, Erd├Ąpfel, Spinat, Paradeiser). Den B├Ąrlauch habe ich bereits am Vortag gesammelt.

Hier mein Speiseplan vom ersten Fastentag:

Auf n├╝chternen Magen gleich nach dem Aufstehen gab es ein Glas warmes Wasser, um den Kreislauf in Schwung zu bringen.

Danach gab es einen Bananen-Mandelmilch-Shake zum Fr├╝hst├╝ck

Mittags war es Zeit f├╝r eine gro├če Sch├╝ssel Salat mit Zitronensaft-Traubenkern├Âl-Dressing. Auf Essig und Senf in der Marinade wird w├Ąhrend der Basenwoche verzichtet, daf├╝r wird mit Zitrone ges├Ąuert.

Abends gab es mein Lieblingsessen, Spinat und Erd├Ąpfel. Verfeinert wurden Salat und Spinat mit frischem B├Ąrlauch.Der Hunger war leider so gro├č, dass ich ganz auf das Foto vom Spinat vergessen habe ­čśÇ

Dazu und dazwischen habe ich ca. 1 1/2 l warmes Wasser und 1l Basentee getrunken.

Aktuelle Eintr├Ąge
Archiv
Schlagw├Ârter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square